RAMSDORF. Die Sanierung der Kreisstraße K 14, Holthausener Straße, zwischen Velen-Ramsdorf und der B 525 beginnt am Montag, 6. September. Auf einer Länge von rund 500 Metern wird die Deckschicht erneuert. Der betroffene Bauabschnitt beginnt hinter dem Kreisverkehr mit dem Dlugoleka-Ring. Außerdem werden noch einige Wurzelaufwölbungen am parallel zur Fahrbahn verlaufenden Radweg beseitigt. Da die Fahrbahnbreite der K 14 nicht ausreicht, um den Verkehr sicher an den Baugeräten vorbeizuführen, muss die Straße für die Dauer der Bauarbeiten, voraussichtlich für knapp zwei Wochen, also bis zum 17. September, voll gesperrt werden. Der Durchgangsverkehr in Richtung B 525 wird über die K 55 (Dlugoleka-Ring), die K 40 (Weseker Straße) und die K 6 (Nordvelener Straße) umgeleitet.

Außerdem werden im Rahmen der Arbeiten noch zwei einzelne Schadstellen auf Kreisstraßen saniert: Ebenfalls auf der K 14 sowie auf der K 21 (Doornte) zwischen Oeding und Südlohn werden punktuelle Unebenheiten im Fahrbahnbelag unter halbseitiger Sperrung beseitigt. Der Verkehr wird dabei an den Baustellen vorbei geleitet.

Die Kosten für die Sanierungen betragen rund 100.000 Euro. Die Arbeiten übernimmt die Firma Heitkamp & Hülscher aus Stadtlohn. Für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit bittet der Kreis Borken um Verständnis. (pd)