„Saatgut-Bibliothek“ nutzen

Remigius Bücherei verleiht Samen von Nutzpflanzen

BORKEN. Hobby-Gärtner aufgepasst! Im Projekt “Saatgut-Bibliothek” verleiht die Remigius Bücherei Saatgut von leicht zu vermehrendem Gemüse. Das funktioniert so: Interessierte können Saatgut von Salat, Bohne, Erbse, Tomate und Co. Saatgut bekommen. Gelingt die Anzucht und kann neues Saatgut daraus gewonnen werden, wird ein Teil davon in die Bücherei zurückgebracht. So können auch andere Hobbygärtner davon profitieren und es entsteht eine „Saatgut-Bibliothek“ mit regional angepassten, samenfesten Nutzpflanzen.

- Anzeige -

Das Projekt läuft seit Anfang März. Für den Grundstock von 200 Saatgut-Tüten hatte die Stiftung Aktive Bürger 500 Euro bereitgestellt. Weiteres Saatgut spendeten der Verein Essbare Stadt Borken und private Hobbygärtner.

Die VHS als Kooperationspartner bietet nun drei einzeln buchbare Kurse an, bei denen Referentin Michaela Müller Grundkenntnisse zu Aussaat, Anbau und Pflege von Gemüsepflanzen sowie zur Saatgut-Gewinnung vermittelt. Die Kurse finden jeweils freitags von 16 bis 17.30 Uhr auf dem Montessori-Schulbauernhof Schlüter-Müller in Gemen (Hagenstiege 14) statt. Der erste Kurs ist bereits am 1. April, weitere folgen am 20. Mai und am 16. September. Der Kursbeitrag beträgt 11 Euro. Anmeldung bei der VHS. (pd/kre)

Weitere Artikel