Foto: AdobeStock

HEIDEN. Das Rote Kreuz im Kreis Borken sucht dringend Paten für eine Familie in Heiden. Die zuständige Koordinatorin Lydia Lindemann fragt: „Wer hat wöchentlich einen Nachmittag für zwei bis drei Stunden Zeit, ehrenamtlich eine Familie in Heiden zu betreuen?“ Der Pate soll die im Projekt aktiven Freiwilligen entlasten.

2015 startete das Rote Kreuz im Kreis Borken in Zusammenarbeit mit dem Kreis Borken das Projekt der Familienpaten in Heiden, Raesfeld und Erle sowie Velen und Ramsdorf. Jungen Familien, Alleinerziehenden und Schwangeren im Alltag durch praktische Unterstützung und Zuverlässigkeit zur Seite zu stehen – das ist die Idee dahinter. Zurzeit engagieren sich bereits zahlreiche Frauen und Männer wieder als ehrenamtliche Familienpaten. Zuletzt hatten sie wegen der Corona-Pandemie pausieren müssen, weil sie nicht die Familien besuchen durften. Das hat sich seit einigen Wochen geändert.

Grundsätzlich würden sich aktiven Familienpaten über weitere ehrenamtlich Engagierte freuen. Auch männliche Familienpaten sind laut Rotem Kreuz herzlich willkommen. (pd/kre)