Pony saß fest

Beispielfoto. Foto: Pixabay/JaCloud-DL

Borken. Am Ende mussten die Leitplanken weichen: Ein Pony hatte sich am Sonntag gegen 11 Uhr an der B67 in Borken in eine missliche Lage gebracht, aus der es nur mit Hilfe der Feuerwehr wieder herauskam. Das Tier hatte sich ausgerechnet den schmalen Raum
zwischen Leitplanke und Lärmschutzwand für seinen „Spaziergang“ in Richtung Dülmen ausgesucht. An einem einbetonierten Straßenschild war allerdings Schluss mit der Wanderschaft. Zum Umdrehen reichte der Platz aber nicht, und auch rückwärts mochte sich das Tier nicht bewegen. Kräfte der Feuerwehr nahmen die Leitplanke ab und brachten
das Tier zurück in seinen Stall. (vr)