Symbolfoto: pexels

KREIS BORKEN.Betrüger sind am Dienstag im Raum Bocholt mehrere Menschen mit Schockanrufen angegangen. Die Masche der Betrüger: Sie geben vor, dass ein naher Angehöriger einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und nun dringend Geld für eine Kaution brauche. Die heimtückischen Täter erzeugen ein bedrohliches und emotional belastendes Szenario – so gelingt es ihnen in einzelnen Fällen, die Opfer von der vermeintlichen Authentizität ihres Anrufs zu überzeugen.

Polizeibeamte konnten in Bocholt gemeinsam mit den Verantwortlichen einer Bank eine entsprechende Zahlung noch verhindern: Die Täter hatten den Betroffenen glauben gemacht, seine Tochter habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht und sei selbst schwer verletzt.

Die Polizei erneuert ihre Warnung vor derartigen Betrugsmaschen, mit der die Täter vor allem auf Senioren zielen. Angehörige, Freunde oder Bekannte sollten mit älteren Menschen über die Maschen der Kriminellen aufzuklären. (pd/kre)