- Anzeige -

Plattdeutsche Dämmerstunde

Heimatverein Raesfeld präsentiert Schriftsteller Otto Pötter

RAESFELD. Der Heimatverein lädt in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk Raesfeld am 28. April um 19 Uhr zur „Plattdeutschen Dämmerstunde“ ein. Zu Gast im Museum am Schloss ist dann der Schriftsteller Otto Pötter. Pötter, Kulturpreisträger seiner Heimatstadt Rheine, zählt zu den meistgelesenen plattdeutschen Schriftstellern des Ems- und Münsterlandes. Seine heiteren Kurzgeschichten und Gedichte machen munter im Kopf, aber auch „sinnig“, wenn Herz und Seele angerührt werden. Auf jeden Fall versteht es Otto Pötter, so „recht wat up Platt to vertellen“.

Die „Plattdeutsche Dämmerstunde“ war bereits für den 1. März geplant, konnte aber aufgrund der Erkrankung des Referenten nicht stattfinden. Der Eintritt ist frei. Allerdings ist eine Anmeldung über das Bildungswerk Raesfeld www.bw-raesfeld.de obligatorisch. (pd/kre)

Weitere Artikel