Plastikfrei leben – geht das?

Monika Langenbrink (l.) und Julia Trockel berichten im Rahmen ihres Vortrages "Plastikfrei leben - geht das?" über ihre persönlichen Erfahrungen und geben hilfreiche Tipps. Foto: Kim-Krott

Borken. “Plastikfrei leben – geht das?” – Mit dieser Frage beschäftigen sich Monika Langenbrink und Julia Trockel schon seit Jahren. Ihr Umfeld reagierte erst skeptisch, mittlerweile geben die beiden viele Tipps und Tricks. Am morgigen Samstag (14. Dezember) laden sie im Rahmen der Bürgerinitiative Natürlich unverpackt – gemeinsam in Borken zu einem kostenlosen Vortrag für Interessenten ein. Beim Vortrag gibt es einfache Tipps zum Einstieg, wie zum Beispiel Leitungswasser zu nutzen anstatt Plastikflaschen, feste Handseife anstatt Flüssigseife, Gewohnheiten aneigenen, Dosen, Beutel und Milchflaschen nutzen, Tücher anstatt Geschenkpapier, für große Sachen Kopfkissenbezug oder Bettlaken und ganz wichtig: nicht unter Druck setzen und mit einfachen Dingen starten. Der Vortrag findet um 16 Uhr in der Aula der Montessori Schule, Röwekamp 14 in Gemen, statt. Alle Interessenten sind hierzu herzlich willkommen.

Nähere Infos zur Bürgerinitiative findet man im Internet unter www.unverpackt-borken.de. (jkk/vr)