- Anzeige -

Pedelec geriet in Brand

Rekener atmet beim Löschversuch giftiges Rauchgas ein

BAHNHOF REKEN. Rauchgas eingeatmet hat am Sonntag ein Rekener beim Löschen eines Brandes in seiner Garage. Dazu war es gegen 11.00 Uhr am Wibbeltweg in Bahnhof Reken gekommen: Der 52-Jährige hatte bemerkt, dass Qualm aus dem Gebäude drang. Im Inneren stand ein dort abgestelltes Pedelec in Flammen. Nach ersten Erkenntnissen war der Akku des Rades zum Aufladen an das Stromnetz angeschlossen gewesen, als es zu dem Brand kam. Der Geschädigte versuchte, das Feuer selbst zu löschen. Eintreffende Kräfte der Feuerwehr machten dem Brandgeschehen ein Ende. Der Rettungsdienst brachte den Rekener vorsorglich in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden liegt circa bei 10.000 Euro. (pd/kre)

Weitere Artikel