Osterfest in Krisenzeiten: Landrat Dr. Kai Zwicker hat eine Grußbotschaft an die Bürgerinnen und Bürger im Kreis gerichtet. Foto: pd

KREIS BORKEN. Für Zusammenhalt und ein starkes Miteinander hat sich Landrat Dr. Kai Zwicker in seinem Ostergruß an die Bürgerinnen und Bürger des Kreises ausgesprochen. Darüber hinaus lenkt er den Blick auf die Menschen, die an der Versorgung der Bevölkerung, insbesondere der medizinischen, beteiligt sind. Hier der Wortlaut seines Ostergrußes:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Ostern ist das höchste Fest im christlichen Kirchenjahr. Am Karfreitag hat Jesus mit seinem Opfer am Kreuz die Sünde und Schuld aller Menschen auf sich genommen, Ostersonntag wird die Auferstehung Christi gefeiert. Gleichzeitig ist das Fest mit reichem Brauchtum verbunden – ein Brauchtum, das wir allerdings in diesem Jahr gar nicht oder nur in ganz eingeschränkter Weise pflegen können. Die gegenwärtige Coronavirus-Pandemie erfordert leider weiterhin absolute Zurückhaltung im persönlichen Kontakt mit den Mitmenschen, ja selbst mit den Familienmitgliedern, die nicht im eigenen Haushalt leben, und mit guten Freunden. Wenn wir auch nicht direkt mit ihnen zusammen sein können, so bieten aber doch die neuen Medien Kommunikationsmöglichkeiten, so dass ein “Miteinander” zumindest virtuell möglich sein kann.

Gerade dieses Miteinander, dieses Zusammenstehen halte ich in diesen Tagen und Wochen für ganz besonders wichtig. Wir helfen einander und stehen uns bei, besonders auch den Älteren und Kranken unter uns. Daher ist es sehr wichtig, dass wir alle weiterhin die so tief in unser Leben eingreifenden Vorgaben einhalten, um die Weiterverbreitung des Virus einzudämmen.

Schwer zu schaffen machen uns überdies die wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise. Ich darf Ihnen versichern, die Verantwortlichen auf Bundes- und Landesebene, aber auch wir hier vor Ort setzen alles daran, die Folgen zu lindern. Es stimmt mich sehr zuversichtlich, dass alle dabei an einem Strang ziehen, wie sich bei der zügigen Umsetzung der finanziellen Soforthilfen bereits gezeigt hat.

Ganz herzlich danke ich den unzähligen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die mit Herz und Hand auf vielerlei Weise daran mitwirken, die Versorgung der Bevölkerung, vor allem auch die medizinische Betreuung, sicherzustellen. Angesichts des Osterfestes darf ich sagen: Dieses uneigennützige Engagement ist für mich ein ganz besonderer Ausdruck christlicher Nächstenliebe.

Trotz aller Widrigkeiten wünsche ich Ihnen von Herzen frohe Ostern! Lassen Sie uns gemeinsam alles daransetzen, dass wir alsbald wieder zu einem normalen gesellschaftlichen Leben – auch mit Feiern und Festen – zurückkehren können.

Mit österlichen Grüßen
Dr. Kai Zwicker, Landrat des Kreises Borken