Öffentlichkeitsfahndung nach Bandendiebstahl

Die Kriminalpolizei der Kreispolizeibehörde Borken bittet die Bevölkerung bei den Ermittlungen nach einem Einbruch im Januar dieses Jahres um Mithilfe.

Von den mutmaßlichen Tätern liegt ein Foto von einer Geschwindigkeitsmessanlage vor, welches mit richterlichem Beschluss im Fahndungsportal veröffentlicht wurde. Fotos: Kreispolizeibehörde Borken

Kreis Borken. Gegen Mitternacht am 20. anuar dieses Jahres brachen vier maskierte Tatverdächtige in den Verwaltungstrakt einer Bäckerei ein und entwendeten einen Tresor mit circa 20.000 Euro Bargeld. Die Tat dauerte nur wenige Minuten und wurde über die Videoüberwachungsanlage der Bäckerei aufgezeichnet. Auf der Flucht vom Tatort wurden mutmaßlich zwei der Tatverdächtigen von einer stationären Geschwindigkeitsmessanlage auf der B67, FR Dülmen, aufgezeichnet. Der Fahrer ist maskiert, der Beifahrer teilmaskiert.
Im Kofferraum des Pkw ist höchstwahrscheinlich der Tresor erkennbar.

Wer kennt diesen Tatverdächtigen?

Die am Pkw angebrachten Kennzeichen EL-MT 785 waren unmittelbar vor der Tat in Borken entwendet worden. Der Tresor wurde einige Stunden nach der Tat in Haltern-Lavesum, in unmittelbarer Nähe der BAB 43, aufgebrochen und in Brand gesetzt aufgefunden. Bei dem Pkw handelt es sich um einen Hyundai Santa Fe, Baureihe CM. Aufgrund der Fahrzeugfront / Kühlergrill kommen Fahrzeuge der Baujahre 2006 bis 2009 in Frage. Es gibt Erkenntnisse, dass die Tatverdächtigen möglicherweise Bezüge in den Raum Wuppertal haben. Dazu würde auch der Fundort des Tresors an der BAB 43 passen.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Kriminalinspektion 1 zu melden, Tel. 02861/9000.