„Nimm’s nicht persönlich“

Vortrag für Frauen rund um das Thema "Strategien für mehr Selbstbewusstsein" am 19. Februar (Dienstag) im Burgsaal Ramsdorf.

Sonja Hüls ist Hypnosetherapeutin und Resilienz-Coachin. Foto: PF

Ramsdorf. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Velen, Ursula Mußenbrock, lädt am 19. Februar (Dienstag) um 19 Uhr, zu einem Vortrag mit der Referentin Sonja Hüls ein. Die Informationsveranstaltung findet im Burgsaal Ramsdorf statt.

Sobald wir etwas persönlich nehmen, geben wir anderen Menschen Macht über uns, unsere Gedanken und unsere Gefühle. Sie erfahren, warum es im beruflichen und privaten Kontext Sinn macht, sich von der Anerkennung anderer unabhängig zu machen und, wie Sie Ihr eigenes Selbstvertrauen stärken können. Nehmen Sie von diesem Vortrag viele praktische Tipps hinsichtlich Kommunikation, Denk- und Verhaltensmöglichkeiten mit. Gestalten Sie – mit neuer Wahrnehmung und neuen inneren Bewertungen von Situationen und Personen – Ihr Leben deutlich entspannter und fokussierter. Die Veranstaltung ist kostenlos und richtet sich an Teilnehmerinnen aller Altersklassen; eine vorherige Anmeldung ist erwünscht cia E-Mail an mussenbrock@velen.de oder telefonisch unter Tel. 02863/926-219. Der Vortrag findet im Rahmen der kreisweiten Veranstaltungsreihe zum Thema „Frau und Beruf“ statt, die von der Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Borken initiiert wurde.