KREIS BORKEN. Seinen für den 13. Januar 2022 vorgesehenen Neujahrsempfang hat der Kreis Borken jetzt abgesagt. Das teilt Landrat Dr. Kai Zwicker mit großem Bedauern mit. Nach der Absage im Vorjahr hatte es beim Kreis lange Zeit die Hoffnung gegeben, im nächsten Monat endlich wieder die Großveranstaltung mit mehreren hundert geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Borkener Kreishaus durchführen zu können. Nun fällt sie aber erneut der anhaltenden Corona-Pandemie zum Opfer. “Die Entscheidung, den Neujahrsempfang nicht stattfinden zu lassen, ist uns sehr schwer gefallen. Normalerweise würden wir derzeit die Einladungen verschicken. Wenngleich der Termin erst in rund fünf Wochen wäre, ist es für die Kreisverwaltung in der derzeitigen Situation das absolut falsche Zeichen, zu einem Treffen mit so vielen Personen einzuladen. Die Absage halten wir zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung des Infektionsgeschehens und damit zum Schutz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für geboten”, begründet Dr. Zwicker die Entscheidung. (pd)