- Anzeige -

Neues Programmheft der VHS erschienen

Kursanmeldungen sind ab dem 9. August möglich

BORKEN. Die VHS hat ihr neues Programmheft für das 2. Halbjahr 2022 veröffentlicht. Das Printheft liegt ab sofort in den Rathäusern und an den bekannten Auslagestellen in Borken, Gescher, Velen, Heiden und Raesfeld aus. Die Kurse und Vorträge sind auch online abrufbar unter www.vhs.borken.de. Die Anmeldephase startet Dienstag, 9. August, um 8.30 Uhr. Anmeldungen sind wie gewohnt sowohl online über den Warenkorb der VHS Homepage, per E-Mail, postalisch wie auch persönlich in der VHS Hauptgeschäftsstelle (Heidener Str. 88) möglich.

“Freuen Sie sich auf zahlreiche Kurse, Vorträge und Veranstaltungen, die die VHS Borken für die Bürgerinnen und Bürger im neuen Semester in den Städten und Gemeinden anbieten wird”, betont.

“Dieses Heft ist der Auftakt zu einer neuen Reihe, die wir mit diesem Semesterprogramm beginnen werden. Ab sofort wird jeweils eine der Kommunen im Fokus unseres Programmheftes stehen. Dies wird sowohl das Titelbild als auch die Semestereröffnung sowie Angebote vor Ort beinhalten. Den Start macht mit diesem Heft die Stadt Gescher”, so Timo Bertelwick, Leiter der VHS.

Auch die Semesterauftaktveranstaltung findet in Gescher statt – am Sonntag, 25. September, um 17 Uhr im dortigen Glockenmuseum. Das Euregio Streichsextett wird dort ein klassisches Konzert spielen. In dem deutsch-niederländischen Sextett spielen ausnahmslos Berufsmusiker, die sich in Gescher herausragende Werken der Kammermusik widmen werden. Karten für die Semestereröffnung können für 10 Euro an der Abendkasse oder bereits vorab über den Online-Warenkorb der VHS Homepage erworben werden.

Neu im Programm ist eine Lesung mit dem Bestseller Autor Peter Prange. Im Oktober legt er den zweiten und abschließenden Teil von “Der Traumpalast” vor und kommt anschließend zur Lesung in die Bücherei nach Gescher. Mit dem Slogan “Flammendes Münsterland” bietet die VHS eine Fahrradexkursion zwischen Ziegelwerk Schüring und dem Legdener Dahliengarten an. Ein weiteres Highlight ist die Bus-Exkursion in das niederländische Delft. Die Teilnehmenden werden mit einem deutschsprachigen Audioguide durch das Leben Vermeers geleitet, haben Zeit durch die pittoreske Altstadt zu bummeln und bekommen anschließend eine Führung durch das OPEN, den sogenannten “3. Ort” der Stadt.

Neben vielen interessanten Angeboten im Programmheft über alle Themenbereiche hinweg, bietet die VHS Borken nach dem großen Erfolg der ersten Ausgabe auch wieder das Konzept “Musik – Geschichte(n) – Wein” in der alten Heilig-Geist-Kirche in Borken an. Die Kooperationspartner Musikschule, VHS und FARB freuen sich über die Fortsetzung der jährlich stattfindenden Reihe – diesmal mit dem Thema “Was uns berührt”. (pd/kre)

Weitere Artikel