Die Telefonnummern der Nebenstellen der Kreisverwaltung haben sich geändert. Foto: Kreis Borken

KREIS BORKEN. Die Kreisverwaltung Borken und ihre Mitarbeiter haben neue Telefonnummern. Nachdem bereits vor einigen Wochen die Telefone im Borkener Kreishaus ausgewechselt wurden, sind nun auch die Nebenstellen der Verwaltung unter neuen Rufnummern erreichbar. Da die Anschlüsse zentral über die Telefonanlage des Kreishauses in Borken laufen, haben sie alle trotz unterschiedlicher Standorte also ab sofort die Vorwahl der Kreisstadt. Alle neuen Telefonnummern der Mitarbeiter der Kreisverwaltung sind im Adressbuch auf der Internetseite des Kreises Borken unter www.kreis-borken.de) zu finden. Nach der Borkener Vorwahl “02861” folgt von nun an die neue “Kopfnummer”: -681. Somit ist die Zentrale im Borkener Kreishaus nun unter Tel.: 02861/681-100 zu erreichen.

Das kult in Vreden können Bürger zentral unter Tel. 02861/681-1415 anrufen. Weitere Nebenstellen der Kreisverwaltung sind unter den folgenden Zentralnummern erreichbar (jeweils beginnend mit 02861/681-)

Fachbereich Jugend und Familie

o in Stadtlohn: – 1470

o in Gescher: -1480

o in Rhede: – 1490

Fachbereich Gesundheit

o in Ahaus: – 5814

o in Bocholt: – 5817

• Zulassungsstelle Ahaus: – 1320

Die Zulassungsstelle in Bocholt ist bislang noch nicht umgestellt, da die Kolleginnen und Kollegen erst in die neue Anlage integriert werden, wenn sie zurück ins umgebaute Rathaus gezogen ist.

Die derzeit bekannte Corona-Hotline des Kreisgesundheitsamtes bleibt weiterhin über die bekannte Rufnummer (Tel. 02861/82-1091) erreichbar. (pd/vr)