VR-Bank-Vorstand Matthias Entrup (2.v.l.) freut sich mit Kundenbetreu-er Martin Hellenkamp und den Kolleginnen Gaby Middendorf (2.v.r.) und Heike Sachse-Bleker über die neue Filiale in Burlo. Foto: pd

BURLO. „Herzlich willkommen in Ihrer neuen VR-Bank-Filiale” heißt es ab sofort für die Kunden der VR-Bank Westmünsterland in Burlo. An der Borkener Straße kurz hinter der Ortseinfahrt ist nach sechsmonatiger Planungs- und Umbauzeit auf rund 140 Quadratmetern eine moderne und barrierefreie Filiale entstanden. „Die Bedürfnisse unserer Mitglieder und Kunden haben sich geändert. Wir tragen mit der Ausstattung am neuen Standort den Anforderungen unserer Kunden an moderne Bankservices Rechnung“, machte VR-Bank-Vorstand Matthias Entrup bei der Eröffnung deutlich. „Nähe bedeutet für uns, auch vor Ort für unsere Kunden da zu sein. Daher sind Filialen weiterhin ein fester Bestandteil unseres genossenschaftlichen Handelns und Selbstverständnisses“, so Entrup.

Die Beratung vor Ort spielt nach wie vor eine große Rolle“, stellt Kundenbetreuer Martin Hellenkamp immer wieder fest. „Daher freuen wir uns sehr, dass mit dieser neuen Filiale der Standort Burlo gestärkt wurde. Hier haben wir auch zukünftig ein ideales Umfeld für die persönliche Beratung sowohl bei der Baufinanzierung wie auch bei der privaten Altersvorsorge oder bei anderen Fragen rund um das Thema Finanzen.“ In den neuen Räumlichkeiten stehen zwei Beratungszimmer in diskreter und wohliger Atmosphäre zur Verfügung, denen die Bank Namen mit örtlichem Bezug – Mariengarden und Borkenwirthe – gegeben hat. Im Foyer können die Kunden einen Münzeinzahler sowie einen Geldausgabeautomaten und Kontoauszugsdrucker auch außerhalb der Präsenzzeiten und an den Wochenenden nutzen. Die Bank bietet neben kundenfreundlichen Öffnungszeiten und der persönlichen Beratung auch innovative digitale Technik an. (pd/kre)