Ich bin: 

  • Power-Frau
  • Gemeindeprüferin
  • 41 Jahre
  • aus Raesfeld

Ich habe:

  • Lebenserfahrung
  • Verwaltungs- und Führungserfahrung
  • 2007 mit Kommunalpolitik begonnen
  • vier Kinder
  • gerade ein Haus gebaut

Warum sind Sie in Ihre Partei eingetreten/parteilos?

Ich bin mit Leib und Seele Sozialdemokratin. Ich kämpfe gegen Ausgrenzung und für Gleichberechtigung. Und das geht in der Gruppe einfach besser. Die SPD hat sich immer für den Frieden eingesetzt. Dabei haben ihre Mitglieder in der Vergangenheit auch Ihr Leben riskiert.

Was ist Ihr größtes konkretes Ziel für die nächste Legislaturperiode?

Als Landrätin werde ich den Kreis Borken bestens vernetzen. Beteiligte Personen und Institutionen werden voneinander profitieren und sich austauschen können. Dabei werden sie auch in politische Prozesse eingebunden. Der Kontakt wird intensiv, spannend und innovativ sein. 

Warum sollte man sie wählen?

Mit meiner Kompetenz und Energie bringe ich frischen Wind in das Kreishaus. Denn der Kreis hat eine innovative und dynamische Führung verdient. Ich schaue gerne über den Tellerrand und bin auch dort, wo es mal unbequem ist. Das braucht Mut und den habe ich.

Wer ist Ihr politisches Vorbild und warum?

Willy Brandt! Abgedroschen?? Keineswegs. Nach wie vor, verkörpert er für mich DEN mutigen Politiker. Vielen einen Schritt voraus, hatte er das Gespür für den richtigen Weg. Er überwand Grenzen und machte Unmögliches möglich. Er hat unsere Welt ein Stück besser gemacht.