Heiden/Borken. Alkoholisiert einen Unfall gebaut, eine Polizistin beleidigt und in die Büsche gepinkelt – gleich mehrere Anzeigen handelte sich am Sonntag ein 54-jähriger Heidener ein.

Zeugen waren am Sonntag gegen 19.20 Uhr in Heiden auf einen Wagen aufmerksam geworden, der von der Velener Straße abgekommen war. Im Zuge der Unfallaufnahme ergab sich der Verdacht, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Die Beamten brachten den unverletzt gebliebenen Fahrer zur Polizeiwache in Borken. Ein Atemalkoholtest deutete bei dem 54-Jährigen auf einen Blutalkoholwert von circa 2,0 Promille hin. Ein Arzt entnahm daraufhin zwei Blutproben, um Nachtrunk auszuschließen. Die Beamten stellten den Führerschein sicher, fertigten eine Strafanzeige und untersagten die Weiterfahrt.

Doch dabei blieb es nicht: Obwohl ein Beamter es ihm untersagt hatte, urinierte der Betrunkene in einem Gebüsch. Zudem beleidigte er eine Polizeibeamtin. Damit handelte er sich weitere Anzeigen ein. Der bei dem vorangegangenen Unfall entstandene Sachschaden liegt circa bei 1.000 Euro. (ots/kre)