Die Jedermann-Strecke beim Münsterland-Giro führt unter anderem am Longinusturm vorbei. Foto: pd

MÜNSTERLAND. Die erste von insgesamt drei Strecken vom Sparkassen Münsterland Giro ist jetzt ausgeschildert. Radsportfans haben ab sofort die Gelegenheit, die Originalstrecke vom Cup der Sparkasse Münsterland Ost über 65 Kilometer anhand der gelben Pfeile abzufahren und so mit ihrem Training für das Radsportevent am 3. Oktober zu beginnen. Die Strecken um den Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung und den Cup der LBS folgen in Kürze.

„Die Ausschilderung steht“, so Leo Bröker, der auch bei der 15. Jubiläumsausgabe wieder Streckenchef ist. „Die Jedermannstrecke um den Cup der Sparkasse Münsterland Ost ist so ausgelegt, dass Einsteiger wie auch ambitionierte Hobbyfahrer auf ihre Kosten kommen“. In diesem Jahr führt die neu ausgeschilderte Strecke durch die wunderschöne Landschaft der Baumberge: Ein echtes Sahnestück mit ein paar sportlichen Anstiegen und schönen Abfahrten. Eine abwechslungsreiche Route, die sowohl für Anfänger als auch für geübte Fahrer geeignet ist. Neben Anstiegen rauf zum Longinusturm und zum Hotel Weißenburg in Billerbeck warten ebenso ein paar sportliche Herausforderungen rund um Häger und Nienberge auf die Teilnehmenden. Dazu gibt es wellige Streckenabschnitte in der Nähe von Höpingen und erholsame flache Passagen.

Zwecks guter Orientierung befinden sich an den Streckenteilungen Schilder mit den jeweiligen Kilometerangaben, sodass die Teilnehmenden sich nicht verfahren können. Darüber hinaus sind bis zum 3. Oktober Streckentestfahrten und Anfänger-Workshops geplant, die das Fahren in der Gruppe trainieren und so für mehr Sicherheit sorgen. Außerdem stehen die GPS-Daten kostenlos auf der Website https://www.alltrails.com/de/explore/map/map-b607ba5–47 zum Download bereit. Weitere Informationen gibt es auf www.sparkassen-muensterland-giro.de (pd/kre)