INes Henyk (links) und Vermieterin Henrike Brinkman. Foto: pd

BORKEN. Bürgerinnen und Bürger dürfen sich auf ein weiteres Highlight in der Innenstadt freuen. Ines Heynk, Inhaberin des Heimtextilgeschäfts “Benning & Heynk”, eröffnet in der Mühlenstraße 9 – nur zwei Häuser entfernt vom bestehenden Ladenlokal – ein eigenes Stoff- und Schneideratelier. Gestern (28.12.) wurden die Mietverträge zwischen der Stadt Borken, der Eigentümerin des Ladenlokals, Henrike Brinkman, und Ines Heynk unterzeichnet.
Das Ladenlokal ist Teil des ehemaligen Gebäudekomplexes Hirschapotheke. Ab Frühjahr will Ines Heynk dort feine Damen- und Herrenstoffe, Basics, Nähzubehör und vieles mehr anbieten. Darüber hinaus soll es eine Maßschneiderei geben. Zudem werden Nähkurse für Jung und Alt angeboten werden.
Die Anmietung der Räumlichkeiten wird aus dem Förderprogramms zur Stärkung der Innenstädte gefördert. Die Miete wird für zwei Jahre reduziert, ein Teilbetrag wird durch Fördermittel getragen. Es ist schon der neunte Mietvertrag dieser Art in der City. Im linken Teil der ehemaligen Hirschapotheke wurde auf der selben Grundlage bereits ein Restaurant eingerichtet. (pd/kre)