Am morgigen Mittwoch um 13 Uhr gibt es wieder das traditionelle Johanniläuten auf dem Turm des FARB. Fotos: Stadt Borken

BORKEN. Am morgigen Mittwoch ist der Johannistag. Dann geht nicht nur offiziell die Spargelsaison zu Ende, nach altem Brauch wird dann auch die Glocke auf dem Turm des Alten Rathauses (FARB) für geläutet. Um 13 Uhr ertönt das Geläute wieder für die Dauer von fünf Minuten

Früher war das Läuten die Aufforderung an die Nachbarschaften, sich zu versammeln und über wichtige Ereignisse des zurückliegenden Jahres in der Nachbarschaft zu sprechen. In den alten Statuten der Nachbarschaft “Heilig-Geist-Straße” aus dem Jahre 1674 ist dies so festgeschrieben. Heute ist das Johanniläuten eine liebgewonnene Tradition, die von der Nachbarschaft “Heilig-Geist-Straße/Commende” sowie dem Heimatverein Borken gepflegt wird. Aufgrund der derzeitigen Situation ist in diesem Jahr die Personenzahl, die auf den Turm steigen kann, allerdings begrenzt.

Der Turm, eher ein Türmchen, und die ihn umgebende Balustrade wurden übrigens im Rahmen der Umbauarbeiten des Stadtmuseums zum FARB (Forum Altes Rathaus Borken) einer gründlichen Sanierung unterzogen. So wurde die Zugangstreppe umgebaut und die Luke ausgetauscht. Die Sandsteinbalustrade wie auch die Holz- und Metallkonstruktion des Glockenstuhls wurden ebenfalls saniert. (kre)