Melancholie und Leidenschaft des Klezmers

Am kommenden Freitag (5. April) um 19 Uhr, findet in der Konzertscheune auf Gut Heidefeld in Bocholt im Rahmen der "Heidefeld Classics" in Zusammenarbeit mit der "musik:landschaft westfalen" ein Konzert mit der Junge Klezmer-Balkan Band "YXALAG" statt.

„In Vielfalt geeint“ rufen die Arrangements von "Yxalag". Foto: PF

Bocholt. Die Geschichte “Yxalag” beginnt in der Musikhochschule Lübeck, an der sich im Jahr 2008 sieben Freunde fanden, um gemeinsam die Welt des Klezmers zu entdecken. Die Lust Genregrenzen zu überwinden und das Perfektionsstreben durch die klassische Ausbildung wurden zu ihren Markenzeichen. Mittlerweile sind alle Mitglieder professionelle Musiker und spielen in namhaften Orchestern, doch ihre unbändige Spielfreude und die Lust, Neues zu entdecken sind dabei stets die treibenden Kräfte geblieben.

Reise durch die große Welt der Musik

„In Vielfalt geeint“ rufen ihre Arrangements und sind immer wieder erfrischend neu und überraschend anders. Melancholie und Leidenschaft des Klezmers sind für die Band der ideale Ursprung einer Reise durch die große Welt der Musik – immer ihrem Kranich-Maskottchen „Yxalag“ folgend. Neben ihren Tourneen durch die ganze Republik spielt das Ensemble unter anderem auf Festivals wie dem Internationalen Klezmer Festival Fürth und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Außerdem waren die Musiker im Bayerischen Fernsehen und auf Konzertreisen nach Malta, Belgrad, der Schweiz und Italien zu erleben.

Karten für das Konzert am kommenden Freitag (5. April) um 19 Uhr, in der Konzertscheune auf Gut Heidefeld, gibt es im Vorverkaf zum Preis von 29 Euro beim Bocholter-Borkener Volksblatt, Europaplatz 24-28, über die Ticket-Hotline der “musik:landschaft westfalen”, Tel. 02861/7038586 sowie via E-Mail an garnitz@pr-esto.de und direkt beim Café Gut Heidefeld, Am Wielbach 7c.