Symbolfoto: AdobeStock

RAESFELD. Die Polizei sucht Zeugen zu zwei Vorfällen, bei denen ein Mädchen von einem fremden Mann angesprochen worden ist. Die Vorfälle ereigneten sich am Freitag, dem 25. Juni sowie am Donnerstag, den 1. Juli. Ob der Hintergrund harmlos oder ernst zu nehmen ist, kann noch nicht gesagt werden.

Im ersten Fall war das Kind gegen 7 Uhr morgens mit dem Rad zur Schule unterwegs. Den Angaben des Mädchens zufolge sei es auf der Brinkstraße gestürzt. Ein Autofahrer habe angehalten, ihr aufgeholfen und anschließend nach der Handynummer gefragt. Es habe diese nicht herausgegeben und sich entfernt.

In der Woche darauf sei es gegen 7.05 Uhr zu Fuß auf der Brinkstraße zum zweiten Mal auf den Mann getroffen, der es wiederum angesprochen habe. Der Unbekannte habe vorgeschlagen, das Kind zur Schule zu bringen und habe erneut die Handynummer erfahren wollen.

Der Mann sei etwa 60 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, von kräftiger Statur, habe einen Vollbart und schwarze Kleidung getragen. Bei seinem Auto habe es sich um einen dunklen Pkw der Marke Mercedes Benz mit niederländischen Kennzeichen gehandelt. Zur Abklärung des Sachverhalts bittet die Polizei Zeugen sowie den Unbekannten, sich mit der Kripo in Borken in Verbindung zu setzen unter Telefon (02861) 9000. (pd/kre)