Pfarrer Dirk Heckmann freut sich auf das digitale Koch-Event. Foto: Ev. Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken. Foto: pd

MÜNSTERLAND. Ein kompletter Verzicht auf Plastikverpackungen, Fleisch, konventionellen Anbau und ausbeuterische Arbeitsbedingungen – das ist das Ziel der Aktion „Fasten-Kochen“, zu welcher der Ev. Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken alle Interessierten einlädt. Sie findet am 14. März (Sonntag) von 15 bis 17.30 Uhr als digitale Veranstaltung über die Plattform „Zoom“ statt; zuvor gibt es am 11. März (Donnerstag) um 19 Uhr bereits einen Planungsabend, bei dem das Menü besprochen und festgelegt wird. Alle Teilnehmenden dürfen dabei Ideen und Rezepte einbringen.

„Bei dieser Aktion wollen wir einüben, die Lebensmittel bewusst auszuwählen und zu kochen. Fasten schärft die Achtsamkeit. Wir werden gewahr, was beim Essen wichtig ist“, erklärt Pfarrer Dirk Heckmann, der im Ev. Kirchenkreis für die Jugend- und Bildungsarbeit verantwortlich ist. Teilnehmen können alle Interessierten – Jugendliche und Familien, Männer und Frauen, Neugierige und Suchende, Kinder und Senioren. „Wir wollen daraus eine coole Aktion und eine lehrreiche Veranstaltung machen. Wir werden gemeinsam kochen – virtuell! Denn Corona zwingt uns vor allem Eines zu fasten: Gemeinschaft“, so Heckmann.

 Die Teilnahme an der digitalen Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen nimmt Pfarrer Dirk Heckmann telefonisch (0151/59901294) oder per E-Mail (dirk.heckmann@ekvw.de) entgegen. (pd/kre)