Kunsthandwerk und regionale Köstlichkeiten

Vom 30. November (Freitag) bis zum 2. Dezember (Sonntag) findet der diesjährige Borkener Weihnachtsmarkt rund um die Remigiuskirche statt.

Der Borkener Weihnachtsmarkt bietet zahlreiche Angebote für Groß und Klein. Foto: Famveldmann/Adobe.Stock

Borken. Unter dem Motto „Handgemacht“ öffnet der Borkener Weihnachtsmarkt wie in jedem Jahr zum ersten Advent rund um die Remigiuskirche seine Pforten. „Handgemacht“ beschreibt diesen traditionellen Weihnachtsmarkt wunderbar, da hier überwiegend Kunsthandwerk und regionale Köstlichkeiten angeboten werden. Verschiedene ortsansässige Musikgruppen, Musik- und Tanzvereine stimmen die Besucher musikalisch auf die Weihnachtszeit ein. Schlendern Sie entlang der Stände an der Remigiuskirche bis hin zum Marktplatz zur großen Echteisbahn. Auf dem Kirchplatz werden rund 50 Holzhütten mit unterschiedlichstem Angebot aufgebaut. Von Kunsthandwerk über Schmuck, Selbstgemachtes und -gebasteltes ist alles dabei. Getränke- und Essensstände vervollständigen das Angebot mit traditionellen Gerichten wie Buchweizenpfannkuchen, Grünkohl, Mandeln in der Tonne gerührt und gebratenen, gerösteten Kartoffeln aus der Region, Würstchen aus ansässigen Metzgereien, selbstgemachte Kuchen, Marmelade, Plätzchen und Pralinen und vieles mehr. Das Bühnenprogramm wird an allen Tagen ausschließlich von Borkener Künstlern, Kinder- und Erwachsenen-Chören und Kindertanzgruppen sowie Borkener Vereinen gestaltet.

Verkaufsoffener Sonntag

Anlässlich des Borkener Weihnachtsmarktes laden die Einzelhändler am 2. Dezember in der Zeit von 13 bis 18 Uhr wieder zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Die Veranstaltungsfläche erstreckt sich an diesem Tag durch das gesamte Innenstadtgebiet und das Gewerbegebiet in der Otto-Hahn-Straße. Ein kostenloser Shuttle-Service verbindet das Gewerbegebiet Ost mit der Innenstadt. Die Haltestellen des Shuttle-Service sind am Kapitelshaus und Höhe Möbel Kerkfeld und Möbel Euting. Lassen Sie sich durch Walking Act’s wie „das fahrende Weihnachtsmannorchester“ auf Weihnachten einstimmen.

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes
30. November (Freitag): von 16 bis 22 Uhr (um 18 Uhr findet in der Remigius Kirche der „Lichterabend“ anlässlich der Aktion „offenen Kirche“ statt)
1. Dezember (Samstag): von 11 bis 23 Uhr
2. Dezember (Sonntag): von 11 bis 20 Uhr (verkaufsoffener Sonntag von 13 bis 18 Uhr)