BORKEN. Eine große Prise Kultur gibt es noch einmal am Samstag. Bereits ab 11 Uhr konzertiert das Hauptorchester des Musikvereins Weseke auf der Empore am Marktplatz. Um 12:15 Uhr wird es von der Instrumentalgruppe KLJB Borkenwirthe abgelöst. In der Innenstadt von 10.30 bis 13.30 Uhr spielt die “Stadtmusik” mit den Formationen “DuoDorA”, “Stefan Carl em Huisken”, “Stimmich” und “Die Fifty Fifties!”

Auf Bühne am Kirchplatz startet die Musik erst um 18.30 Uhr. Bei „Kurumbandê“ treffen Samba Percussion auf Electronic Dance Music. Dazu gibt es Einflüssen aus Funk und Soul. Wer da noch sitzt ist selbst schuld.

Balancierend zwischen Avantgarde und Pop bringt Theresa Stroetges alias Golden Diskó Ship warme Soundästhetik des Indie-Pop aus Berlin in die Kreisstadt. Beginn um 21 Uhr – ebenfalls auf dem Kirchplatz.

Auch im FARB ist wieder jede Menge Action angesagt. Von 9:30 bis 12:30 Uhr gibt es hier Open Air-Tanz-Kurse für Kinder in Kooperation mit der TSC Rot-Weiß. Die Kurse sind nach Altersgruppen gestaffelt und dauern jeweils eine Stunde. Abends gibt es im Saal des FARB einen literarischen Abend mit Musik und Wein. Der Kartenvorverkauf läuft über die VHS (borken.vhs-connect.de).

Im AkA-Camp, am Markt 3, wird ab 17 Uhr ein „Performatives Requiem für aussterbende Aufblasskulpturen“ gefeiert. Außerdem gibt es weiterhin „Global Dorf Disco & Global Sound Scapes“ zu sehen. Um 18 Uhr schließt eine Autorinnenlesung mit Annette Winkelhorst an. „Klimakatastrophe – giff’t dat ock up Platt…?“ lautet die ironische Frage. Mit einer Performance von Branka Čolić (Wer möchte heute noch ein Eisbär sein?) geht es um 19:30 Uhr weiter. Zum anschließenden Aka-Clubabend im ehemaligen “kleinen Co“ ist eine Anmeldung erforderlich: mail@aka-anders.de. DJ Dirk Lettau & friends und DJane Branka (sexsoundsystem) sorgen für den Sound.