Kriminalkommissariat Borken unter neuer Leitung

Jürgen Kolks ist neuer Leiter des Borkener Kriminalkommissariates.

Jürgen Kolks. Foto: Kreispolizeibehörde Borken

Borken. Seit dem vergangenen Montag (19. August) ist Jürgen Kolks neuer Leiter des Borkener Kriminalkommissariates. Der 55-jährige Kriminalhauptkommissar trat 1985 in den Polizeidienst des Landes NRW ein, ist seit 21 Jahren Angehöriger der Kreispolizeibehörde Borken und seitdem im Ermittlungsdienst tätig. Jürgen Kolks verfügt über einen großen Erfahrungsschatz aus verschiedenen Tätigkeiten im Kriminaldienst. So war er Sachbearbeiter in Fachkommissariaten, Mitarbeiter in mehreren Ermittlungs- und Mordkommissionen und auch Opferschutzbeauftragter. In den letzten fünf Jahren übernahm er Führungsaufgaben als stellvertretender Leiter eines Kriminalkommissariates, als Leiter des Kommissariates Kriminalprävention/Opferschutz und zuletzt als Dienstgruppenleiter der Kriminalwache.

“Diese Fach- und Führungserfahrung qualifiziert Jürgen Kolks in
besonderer Art und Weise für seine Aufgabe als Leiter des Borkener
Kriminalkommissariates. Ich wünsche ihm für die neue Aufgabe viel
Erfolg und Freude.”

Kriminaldirektor Carsten Berg

Jürgen Kolks lebt mit seiner Familie Bocholt.

Das Borkener Kriminalkommissariat ist eines von vier Regionalkommissariaten im Kreis Borken. Die weiteren Standorte befinden sich in Ahaus, Bocholt und Gronau. Die Regionalkommissariate sind in erste Linie zuständig für die Kriminalitätsbekämpfung in ihrem örtlichen Zuständigkeitsbereich. Für das Borkener Kommissariat sind dies die Städte und Gemeinden, Borken, Heiden, Raesfeld, Reken, Südlohn und Velen.