Kreisverkehr wird freigegeben

Der Neubau des Kreisverkehres an der Heidener Straße ist fertig und wird spätestens am morgigen Freitag (24. Mai) um 18 Uhr, freigegeben.

Der neue Kreisverkehr ist zweispurig befahrbar. Foto: Stadt Borken

Borken. Viele Borkener haben darauf gewartet: Nach nunmehr insgesamt fünf Jahren Bauzeit ist der Neubau des Kreisverkehres an der Heidener Straße fertig und auch die Bahnhofstraße kann somit erstmalig wieder zweispurig befahren werden.

Begonnen wurde im Herbst 2013 bis 2015 mit dem Durchstich zum Ramsdorfer Postweg sowie der Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes und dem zweispurigen Ausbau der Bahnhofstraße. Von 2016 bis 2018 wurden die denkmalgeschützte Wand am Grundstück “Villa Bierbaum” versetzt sowie der 2. Bauabschnitt in der Bahnhofstraße zu Ende gebracht.

Verkehrsfreigabe am morgigen Freitag

Schlussendlich wurde der Kreisverkehrsplatz von September 2018 bis Ende Mai 2019 baulich neu gestaltet sowie die Anbindung an die Fa. Kaufland neu erstellt. Für viele Anlieger wie auch Borkener Bürger war es eine Belastung und Beeinträchtigung. Umso mehr freut sich die Stadt Borken, dass nun alles wie geplant fertig ist.

Nach Durchführung der letzten Markierungsarbeiten wird morgen die Verkehrssicherung zurückgebaut. Die Verkehrsfreigabe erfolgt am morgigen Freitag (24. Mai) spätestens ab 18 Uhr, sodass eine ungehinderte Befahrung des Kreisverkehrs möglich sein wird.

Die offizielle Eröffnung des Kreisverkehres an der Heidener Straße und der Bahnhofstraße ist für den 2. Juni (Sonntag) um 11 Uhr, geplant.

Zum neuen Kreisverkehr:
Aus Gründen der Verkehrssicherheit war eine Verschiebung bzw. ein vollständiger Neubau des Kreisverkehrs Heidener Straße/ Bahnhofstraße/ Wilbecke erforderlich. Der Durchmesser des Kreisverkehrs wuchs auf 40 Meter, das Zentrum verschob sich um rund 12 Meter Richtung Osten, um eine bessere Verkehrsführung der von außen herum geführten Radwege zu ermöglichen.

Im neuen Kreisverkehr werden die Radfahrer sowie Fußgänger höhenversetzt und bevorrechtigt durch den Kreisverkehr geführt. Der Kreisverkehr an der Wilbecke hat nach seinem Umbau nur noch vier “Arme”. Die Zu- und Abfahrt zum Kuhm-Center erfolgt nun über die Wilbecke.