Foto: pd

KREIS BORKEN.Aufgrund von Erneuerungsarbeiten an der zentralen Stromversorgung bleibt das Kreishaus am kommenden Donnerstag und Freitag (6. und 7.1.2022) komplett geschlossen. Besucherverkehr, telefonische Kontakte und eine elektronische Terminvereinbarung bei der Führerschein- und Zulassungsstelle in Borken sind an den beiden Tagen nicht möglich. Auch die Corona-Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes unter der Rufnummer 02861/681-1616 ist damit an diesen beiden Tagen nicht erreichbar. Die Arbeitsfähigkeit der Kreisleitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst sowie des Teams der Corona-Kontaktnachverfolgung des Kreisgesundheitsamtes, beide im Borkener Kreishaus untergebracht, ist aber sichergestellt.

Die Nebenstellen der Kreisverwaltung in Ahaus, Bocholt, Gescher, Gronau, Rhede und Stadtlohn sowie das kreiseigene kulturhistorische Zentrum “kult Westmünsterland” in Vreden sind nicht von der Schließung betroffen. Sie können daher weiterhin zu den gewohnten Zeiten telefonisch erreicht werden. Persönliche Besuche in den Verwaltungsnebenstellen sind wie bisher nach vorheriger Terminvereinbarung und unter Beachtung der dann geltenden Corona-Schutzmaßnahmen möglich.

Grund für die vollständige Schließung des Borkener Kreishauses: 37 Jahre nach Bezug des Gebäudes an der Burloer Straße 93 sind Erneuerungsarbeiten an der zentralen Stromversorgung des Hauses unumgänglich geworden, denn etliche technische Komponenten der “Niederspannungshauptverteilung” im Kellergeschoss sind nach so langer Laufzeit weitgehend abgenutzt. Die Arbeiten gehen bis Sonntag, 9. Januar. (pd/kre)