17 Kinder und mehrere Polizeibeamte verteilten an der Josefschule in Borken Dank- oder auch Denkzettel. Fotos: E. Kremer

BORKEN. 17 Kinder der Josefschule, bekleidet mit Warnwesten und gelben Käppis, haben heute Morgen Dank- und Denkzettel an Rad- und Autofahrer vor ihrer Schule verteilt. Sie gestalteten damit den Auftakt für die kreisweite Sicherheitskampagne „Kreis Borken sieht gelb“. Zusammen mit Polizeibeamten des Verkehrskommissariats schauten sie in die Autos der „Taxieltern“ und sprachen Mütter und Väter an, die ihre Kinder mit dem Rad zur Grundschule brachten.

Die Aktion „Kreis Borken sieht gelb“ wird bereits zum 15. Mal von RADIO WMW, der Kreispolizeibehörde Borken, der Kreisverkehrswacht, dem Fachbereich Verkehr und dem Schulamt des Kreises Borken durchgeführt. Unterstützung gibt es auch vom Logistikunternehmen Borchers, das großflächig einen Truck mit dem Aktionsmotto beflockt hat. Gelbe Käppis, Flyer, Plakate, Straßenbanner, Radio-Spots sowie die bereits genannten „Denk- und Dankzettel“ sollen für Aufmerksamkeit sorgen. Schirmherr der Aktion ist Landrat Dr. Kai Zwicker.

Im Jahr 2020 sind trotz des eingeschränkten Schulbetriebs bereits zehn Schulwegunfälle im Kreisgebiet gemeldet worden. Im letzten Jahr waren es insgesamt 37. Glücklicherweise erlitt dabei keines der Kinder schwere Verletzungen. Zum diesjährigen Schulanfang wurden 3500 Kinder im Kreis neu eingeschult. Sie nehmen erstmals regelmäßig am Straßenverkehr teil. Und wenn das auch meist in Obhut der Eltern geschieht, sollten alle anderen Verkehrsteilnehmer besondere Rücksicht auf die „I-Dötzchen“ nehmen. Die Aktion will das Bewusstsein bei den erwachsenen Verkehrsteilnehmern dafür schärfen, aber auch die Grundschüler werden durch die Sicherheitskampagne sensibilisiert.

In den nächsten Tagen und Wochen wird es noch neun weitere Aktionen an Grundschulen im Kreisgebiet geben. Dabei wird geschaut, ob bspw. die Insassen im Auto richtig angeschnallt sind, die Fahrräder auf dem Gehweg geschoben werden, ob ordentlich geparkt wird, ob das Verhalten am Zebrastreifen und Ampeln korrekt ist oder auch ob die Geschwindigkeit vor der Schule angepasst wurde. Je nachdem, wie sich die Verkehrsteilnehmer verhalten, gibt es einen Dank- oder einen Denkzettel. (kre)