Jonas Föcker (mitte) kickt demnächst beim RC Borken-Hoxfeld. Foto: pd

HOXFELD. Der RC Borken-Hoxfeld meldet die erste Neuverpflichtung für die Spielzeit 22/23. Vom Lokalrivalen SG Borken schließt sich Jonas Föcker den Remigianern an. Föcker ist gebürtiger Burloer und dort schon seit drei Jahren Schützenkönig – pandemiebedingt. Ein echter „Königs“-Transfern also für die Kicker vom Kaninchenberg. Mit Blick auf die geplante Fusion von RC Borken-Hoxfeld und SV Burlo sei dies auch ein richtungsweisender Transfer, heißt es in der Presseerklärung des Vereins.

Coach Dennis Seeger ist froh, dass der Transfer nun geklappt hat. “Mit Jonas stehen wir schon seit mehreren Jahren in Kontakt. Jonas passt super in unsere Truppe. Er ist auf dem Platz ein vorbildlicher Arbeiter und verfügt gleichzeitig über sehr gute fußballerische Grundlagen.” Der 22-jährige Föcker ist ein Allrounder im defensiven Bereich. Kann sowohl in der Abwehrreihe als auch im Mittelfeld eingesetzt werden. Vor seinem Engagement bei der SG Borken war bereits beim VfL Rhede, DJK TuS Stenern und SV Burlo aktiv. (pd/kre)