Klimademo am Donnerstag

"Fridays For Future" ruft zum Schulstreik am kommenden Donnerstag (11. Juli) am Kornmarkt auf.

Auch in Borken wird regelmäßig für den Klimaschutz demonstriert. Foto: Privat

Borken. Die Klimabewegung “Fridays For Future” ruft zum letzten Mal vor den Sommerferien zur Klimademo auf. Am kommenden Donenrstag (11. Juli) wird die Auftaktkundgebung um 10 Uhr am Kornmarkt stattfinden. Der Demozug zieht anschließend auch zum Rathaus, wo eine kreative Aktion geplant ist. “Wir wollen klarstellen, dass unsere Forderungen mit dem Schuljahreswechsel nicht verfallen. Sowohl die Bundesregierung, als auch die Landesregierung Nordrhein-Westfalens und die kommunalen Gremien haben im letzten halben Jahr die Klimakrise nicht ernst genug genommen und dementsprechend verantwortungslos gehandelt”, so Cedric Hoyer von der Ortsgruppe Borken.

“Wir müssen mehr Druck aufbauen.”

Cedric Hoyer

Zu diesen Themen werden bei der Demo Schüler und Studenten zu Wort kommen. Der Donnerstag wurde gewählt, da die Schulen am Freitag die Zeugnisse verteilt werden und die Borkener Gruppe nicht beabsichtigt, den Schulbetrieb mehr als notwendig zu stören. “Als Konsequenz aus den weiterhin unzureichenden Klimapolitik auf allen Ebenen sehen wir uns gezwungen, mehr Druck aufzubauen und erstmals auch in Borken vormittags zu demonstrieren. Dies wird sich im kommenden Schuljahr entsprechend fortsetzen, sollte es zu keiner Trendwende kommen”, kündigt Cedric Hoyer an.

Am Abend wird “Fridays For Future” der Kreistagssitzung beiwohnen, in der über den Klimanotstand im Kreis Borken abgestimmt wird. Den Schülern ist es dabei wichtig, dass der Klimanotstand auch anerkannt und entsprechende Politik gemacht wird.