Foto: Ewald Kremer

Borken. Die „Klamotte“, Kleiderstube der Diakonie Borken in der Raiffeisenstraße 1, öffnet am kommenden Donnerstag (28. Mai) wieder ihre Türen. Zunächst wird sie aber nur einen Tag in der Woche besucht werden können und zwar immer donnerstags von 9 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr.

Für den Einkauf gibt es bestimmte Regeln. So dürfen maximal zwei Kunden gleichzeitig eintreten. Das Tragen eines Gesichtschutzes ist Pflicht. Das Verfahren ist simpel: Sobald ein Einkaufskorb frei ist, darf man damit die „Klamotte“ betreten und sollte zunächst die Hände desinfizieren. Das team der Kleiderstube bittet zudem darum, den Einkauf zügig zu erledigen. Beim Warten draußen vor dem Laden sollte ein Abstand von zwei Metern eingehalten werden.

Auch Kleiderspenden können gerne zu den angegebenen Öffnungszeiten abgeben werden. Diese in den roten Rollwagen legen, der vor der Kleiderstube steht. (kre)