BORKEN. Die „Klamotte“, der Secondhand Laden der Diakonie an der Raiffeisenstr. 11, öffnet nach längerer Corona-Pause am 17. März erstmals wieder seine Türen. Alle ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen freuten sich auf den Neustart, schreibt Birgit Menslage-Blum von der Diakonie. „Neu eingetroffen ist ein größeres Angebot an Schwangerschaftskleidung.“ Geöffnet ist dann immer mittwochs von 9 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr. Vor dem Besuch muss ein Termin vereinbart werden unter Telefon 02861 903554 oder 01704560826.

Anzeige

Auch die Abgabe von Kleiderspenden ist wieder möglich ab dem 15. März, montags und dienstags immer zwischen 9 und 10 Uhr oder zu den oben genannten Öffnungszeiten. Vor der “Klamotte” steht ein roter Rollwagen, in den die Spenden kontaktlos hineingelegt werden können. (pd/kre)