Gronau. Die inzwischen schon bekannte kriminelle Masche des “Falschen Polizisten” ist leider um eine Variante reicher geworden: Die Gauner schrecken nicht davor zurück, auch die Coronakrise in ihre Machenschaften einzuflechten. Das meldet die Kreispolizeibehörde.

Bei einer älteren Frau aus Gronau biss ein solcher Täter allerdings nun auf Granit. Der Unbekannte hatte sich telefonisch bei der Seniorin gemeldet und als Polizist ausgegeben. „Der Täter behauptete, dass im Wohnbereich der Seniorin Corona ausgebrochen sein und wollte sich erkundigen, ob sie Hilfe brauchte. Die Gronauerin reagierte richtig und beendete das Gespräch“, schreibt die Polizei.

Sie erneuert in diesem Zusammenhang ihre Warnung: „Die Anrufer geben sich als Polizeibeamte aus, tischen frei erfundene Geschichten auf um die Opfer zu ängstigen. Im Zweifel ist es immer richtig, ein derartiges Gespräch sofort zu beenden und selbst die Polizei anzurufen. Familienmitglieder sollten das Gespräch mit ihren älteren Angehörigen über das Thema Telefon-Betrug suchen. Ausführliche Informationen gibt es auch auf unserer Homepage www.polizei-beratung.de.“ (pd/kre)