„Johnny Cash Experience“ spielt

Countrymusik der Extraklasse am 18. März im „kultWohnzimmer“

VREDEN. „Johnny Cash Experience“ – das sind fünf Musiker vom Niederrhein und aus dem westlichen Münsterland, die sich dem Sound der amerikanischen Countrylegende Johnny Cash verschrieben haben. Am 18. März ist die Band zu Gast im „kultWohnzimmer“ des kult Westmünsterlandes. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

- Anzeige -

Der Name „Johnny Cash Experience“ ist Programm: Die Gruppe begeistert mit authentischem Sound und erinnert ehrwürdig an den legendären „Man in Black“. Marco „Lotte“ Lodemann an den Drums und „Big Mark“ Markus Dünkelmann am Bass bilden den Teppich des „Boom Chicka Boom Sounds“ der frühen Sun Records Ära. Olaf „Mr. St. Blues“ Hermann setzt die Akzente mit seinen Gitarren. Mark „Mark B.“ Bußkönning komplettiert den Gesamtsound mit Pedal-Steel-Guitar und Piano. Frontmann Joe Sander schwebt mit seinem tiefen Bassbariton, der dem Original stimmlich sehr nahekommt, über der mitreißenden Darbietung. Das Publikum erlebt eine Zeitreise durch das künstlerische Schaffen der Musiklegende J. R. Cash.

Nach coronabedingter Pause geht die Reihe „kultWohnzimmer“ mit diesem Konzert nun wieder los. Karten für die Veranstaltung gibt es zum Preis von 12 Euro (ermäßigt 10 Euro) im kult. Reservierungen sind auch unter Tel. 02861/681-1415 möglich. (pd/kre)

Weitere Artikel

[td_block_15]