Jerome-Wenzel und Trainer Thomas Zielaskowski. Foto: pd

GEMEN. Im kommenden Sommer kehrt Jerome Wenzel in den WESCH-Sportpark an der Jugendburg zurück und schließt sich dann dem Gemener Landesliga-Kader an. Seine ersten fußballerischen Schritt machte Jerome Wenzel beim RC Borken-Hoxfeld, ehe er nach seiner D-Jugendzeit in den WESCH-Sportpark an der Jugendburg wechselte und dort seine Entwicklung fortsetzte. Nach seinem Wechsel zur SpVgg. Vreden ging es für den Linksfuß zum VfL Rhede, wo er auch seine ersten Erfahrungen im Seniorenbereich sammelte. Nun kommt der in der Ausbildung zum Polizisten befindliche Wenzel zur Gemener Westfalia zurück.

“Ich wechsle nach Gemen zurück, weil der Verein mir früher bereits seine Qualitäten bewiesen hat. Ich freue mich auf die neue Mannschaft und auf die neuen Trainer. Ich habe mir das Ziel gesetzt, alles zu geben und mit der Mannschaft eine bestmögliche Saison zu spielen”, so äußerste sich Wenzel bei seiner Vorstellung.

“Mit Jerome Wenzel haben wir einen gezielten Transfer tätigen können. Er war meine erste Wahl bei der Suche nach einem Linksfuß, er kann sowohl defensiv als auch offensiv eingesetzt werden. Jerome kommt aus Borken und ist ein junger talentierter Spieler, der genau in unser Profil passt”, fasste Gemens künftiger Trainer Thomas Zielaskowski die Personalie Wenzel zusammen. (pd/kre)