In kurzer Zeit fit für den neuen Job im Aquarius und im CoeBad

Die Bäderbetriebe Borken und Coesfeld bieten ab sofort Kurzlehrgänge zum Wasseraufsichtsassistenten bei vollem Gehalt an.

-Anzeige-

Borken/Coesfeld. Neue Wege bei der Personalsuche geht die Emergy Führungs- und Servicegesellschaft mbH für die Bäderbetriebe in Borken und Coesfeld. Die beliebten Familienbäder – das Aquarius in Borken und das CoeBad in Coesfeld – stellen sich damit dem bundesweiten Mangel an Fachangestellten für Bäderbetriebe entgegen, der in mehreren Städten Deutschlands bereits zu vorübergehenden Bäderschließungen geführt hat. „Ab sofort bieten wir deshalb einen neuen Kurzlehrgang zum Wasseraufsichtsassistenten bei Festeinstellung an“, erklärt Stefan Porwoll, Bereichsleiter Bäder. „Bereits während des Lehrgangs, der sechs bis acht Wochen dauert, erhält der angehende Wasseraufsichtsassistent ein volles Gehalt. Vom ersten Tag an werden die Lehrgangsteilnehmer in die Arbeitsprozesse des Bades integriert und lernen nach und nach alle Aufgaben kennen. Auf diese Weise können sie schon nach kurzer Zeit als vollwertige Mitarbeiter in der Wasseraufsicht tätig sein“, sagt Porwoll. Einsatzort kann, je nach Vereinbarung, Borken oder Coesfeld sein.

Einstieg jederzeit möglich

Nach erfolgter Ausbildung unterstützen die Wasseraufsichtsassistenten bei der Badeaufsicht, bei der Gästebetreuung sowie der Gästeaufsicht im Badebetrieb und in der Sauna. Den Assistenten eröffnen sich interessante, spannende und verantwortungsvolle Aufgaben. Gilt es doch das Wohl der Badegäste stets im Blick zu haben, um nötigenfalls eingreifen und helfen zu können. Nicht umsonst zählt eine Ausbildung in Erster Hilfe sowie die Vorbereitung auf das Rettungsschwimmabzeichen in Silber zum festen Bestandteil des Lehrgangs. Ein Einstieg ist jederzeit sowohl im Voll- als auch im Teilzeitbereich möglich. Somit ist dieses neue Berufsfeld genauso geeignet für Berufsrückkehrer nach der Erziehungsphase, für Umsteiger, Arbeitssuchende oder für Berufseinsteiger. Neben einer hohen Motivation sollten die Bewerber ein freundliches Auftreten haben, über gute Deutschkenntnisse und eine gewisse sportliche Fitness verfügen.

„Über viele Bewerbungen freuen wir uns“, so Porwoll.

Für Fragen steht Thorsten Gremplinski, Tel. 02861/936135, 
gerne zur Verfügung. 

Stadtwerke Borken/Westf. GmbH, Ostlandstraße 9, 46325 Borken