Der Impfbus des DRK-Kreisverbandes steht am Donnerstag auf dem Feierabendmarkt in Borken. Foto: pd

KREIS BORKEN. Ende September stellt das Impfzentrum des Kreises in Velen planmäßig den Betrieb ein. Die Impfungen werden dann über niedergelassene Ärzte und Betriebsärzte vorgenommen. Der Entscheidung liegt ein Beschluss des Landes NRW zugrunde. Zuletzt war die Zahl der täglichen Impfungen in Velen deutlich zurückgegangen, so dass vor kurzem man in den Ein-Schicht-Betrieb wechselte.

Aktuell sind nach Angaben des Kreisgesundheitsamtes rund 210.000 Menschen im Kreis Borken vollständig geimpft. Das entspricht einer Quote von etwa 57 Prozent. Es fehlen allerdings die Zahlen der Impfungen durch Betriebsärzte, die direkt an das RKI gemeldet werden. Dennoch dürfte die für eine sogenannte „Herdenimmunität“ laut Experten nötige Impfquote von über 80 Prozent noch einige Zeit brauchen – auch wenn die Zahl der Erstimpfungen schon bei über 68 Prozent liegt. Der Kreis Borken bemüht sich daher, mit alternativen Lösungen noch ungeimpfte Personen zu erreichen.

Dazu gehört auch der Einsatz eines Impfmobils. Das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Borken betreut einen für Impfungen ausgestatteten Bus, der bereits in mehreren Kommunen eingesetzt wurde. Er ist mit einem Impfarzt der Kassenärztlichen Vereinigung besetzt. Am morgigen Donnerstag (29. Juli.) steht das Impfmobil von 16 bis 19 Uhr auf dem Borkener Feierabendmarkt an der St. Remigius-Kirche. Am Freitag (30. Juli) kommt das “Impfmobil” von 16 bis 19 Uhr nach Raesfeld. Dort steht es an der Weseler Straße 19 (hinter dem Rathaus). Am Sonntag (01. August) gibt es dann gleich drei Haltestationen: von 11 bis 13 Uhr auf dem Kirmesplatz in Legden, von 14 bis 16 Uhr in Schöppingen vor dem Kraftwerk (Feuerstiege 8) und von 17 bis 19 Uhr auf dem Marktplatz in Heek. Weitere Vor-Ort-Termine sollen Anfang August folgen.

Geimpft werden können im “Impfmobil” Personen ab 16 Jahren. Eine vorherige Terminbuchung ist nicht erforderlich. Mitzubringen sind der Impfpass, die Versichertenkarte und ein Ausweisdokument. Als Impfstoffe stehen BioNTec und Johnson & Johnson zur Verfügung. Eine notwendige Zweitimpfung kann dann im “Impfzentrum Kreis Borken” in Velen erfolgen.

Aktuell gilt die Regel, dass man sich täglich von 14 bis 19 Uhr auch ohne Termin im Impfzentrum des Kreises impfen lassen kann. Darüber hinaus gibt es weiterhin ein Impfangebot für Kinder und Jugendliche von 12 bis 15 Jahren. Diese müssen aber in Begleitung eines Elternteils im Impfzentrum erscheinen. (kre)