MÜNSTERLAND. Eltern spielen bei der Berufsorientierung ihrer Kinder aufgrund der Coronakrise derzeit eine noch größere Rolle als sonst. Vor allem weil Ausbildungsmessen oder Informationsveranstaltungen in den Schulen nicht stattfinden können. Deshalb bietet die IHK Nord Westfalen an drei Terminen Online-Veranstaltungen für Eltern an, die sich darüber informieren möchten, wie die berufliche Zukunft ihrer Kinder mit einer betrieblichen Ausbildung aussehen könnte.

Die Veranstaltungen am 4. Februar, 18. Februar und 1. März laufen unter dem Titel „Ausbildung sucht Nachwuchs! Sichere Zukunft für Ihr Kind!“. Die IHK beantwortet hier online die wichtigsten Fragen: Wie finde ich den richtigen Ausbildungsbetrieb? Wie sehen die Karrierechancen in den unterschiedlichen Berufen aus? Wie läuft eine Bewerbung in Zeiten von Corona?

„Eltern können ihrem Nachwuchs beim Einstieg in das Berufsleben helfen und sich wertvolle Tipps holen, wie sie ihr Kind bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz unterstützen und anspornen können, um in die berufliche Zukunft zu starten“, verspricht Carsten Taudt, Leiter des Geschäftsbereichs Bildung und Fachkräftesicherung bei der IHK Nord Westfalen.

Aus Sicht der IHK gibt es keinen Grund, mit einer Bewerbung zu warten. Im Gegenteil: „Trotz der wirtschaftlich angespannten Lage in einigen Branchen sind viele Betriebe auf der Suche nach Auszubildenden“, betont er und verweist auf „hervorragende, aber oft noch unbekannte Berufsperspektiven, die sich mit einer betrieblichen Ausbildung ergeben“.

Die Teilnahme an den Online-Terminen, die zu unterschiedlichen Uhrzeiten am 4. Februar, 18. Februar und 1. März angeboten werden, ist kostenfrei. Anmeldung: www.ihk-nw.de/elterninfos. IHK-Ansprechpartnerin für das Münsterland ist Sarah Timmer, Telefon 0251 707 449, E-Mail timmer@ihk-nw.de. (pd/kre)