Foto: AdobeStock

BOCHOLT. Der Hund eines Unbekannten hat am Montag in Bocholt aus dem Mantel einer Radfahrerin ein Stück Stoff herausgebissen. Diese hatte an ihr Rad an Hund und Halter vorbeigeschoben. Der Hund attackierte sie daraufhin, ohne dass ihr der Mann half.

Nach Mitteilung der Polizei hatte die 19-Jährige gegen 06.05 Uhr den Radweg an der Aa in Richtung Innenstadt befahren. In Höhe der Unterführung Westring traf sie auf einen Mann mit angeleintem Hund. Da der Mann keine Anstalten machte, den Hund kurz zu halten, stieg die Bocholterin von ihrem Rad ab. Daraufhin habe sich das Tier nach Angaben der Geschädigten sofort in ihren Mantel verbissen. Der Unbekannte entfernte sich nach dem Vorfall. Seine Personalien hinterließ der Mann nicht. Stattdessen hatte er noch einen “gutgemeinten Rat” für die 19-Jährige: Sie solle das nächste Mal besser nicht absteigen.

Der Mann wird folgendermaßen beschriebenes: circa 50 bis 60 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, normale Statur, Vollbart, bekleidet mit einer grünen Militärhose. Bei seinem Hund handelte es sich vermutlich um einen Staffordshire Bullterrier. Die Polizei bittet um Hinweise an die Kripo unter Telefon 02871 2990. (pd/kre)