Wer einen Brahma-Hahn stiehlt, hat zu schleppen. Die Tiere können bis zu acht Kilogramm schwer werden. Foto: AdobeStock

Heek-Nienborg. Da wird ja das Huhn in der Pfanne verrückt! In der Bauerschaft Wext entwendeten Diebe in der Nacht zum Montag vier Legehennen und einen Hahn. Das meldet die Pressestelle der Kreispolizei. Bei den Hühnern handele es sich um normale Legehühner. Der Hahn sei allerdings ein sehr großes Tier der Rasse “Brahma”. Die Beschreibung: Gefieder weiß-gold, die Läufe (Beine) ebenfalls weiß befiedert. Brahma-Hähne können über acht Kilogramm schwer und 75 Zentimeter groß werden. Wegen ihrer stattlichen Erscheinung werden sie auch „Der König unter den Hühnern“ genannt. Die Diebe hatten also zumindest an dem männlichen Tier schwer zu schleppen.

Der Hühnerhalter gab an, dass er gegen 04.00 Uhr verdächtige Geräusche aus dem Hühnerstall gehört, sich aber nichts dabei gedacht habe. Wer Hinweise auf die Diebe hat oder etwas Auffälliges bemerkt hat, möchte sich bitte an das Kriminalkommissariat Ahaus unter Tel. (02561) 9260 wenden. (pd/kre)