Jannis Menze, Julia Ohters und Lisa Stegger freuen sich über eine weitere Vermietung in der Innenstadt. Foto: E. Kremer

BORKEN. Ein weiterer Leerstand bei den Ladenlokalen in der Innenstadt ist in Kürze beseitigt. Anfang Oktober eröffnen Luca Enge und Jannis Menze am Kornmarkt 10 ein Hörakustik-Fachgeschäft. In den Räumen war zuvor eine Filiale der VR-Bank Westmünsterland untergebracht. Das Objekt stand nun aber schon viele Monate leer.

Luca Enge und Jannis Menze unterhalten bereits seit 2020 zwei Hörakustik-Betriebe in Velen und Reken. Bis zur Eröffnung in Borken seien noch einige Umbauarbeiten nötig, so Jannis Menze. Unter anderem sollen Anpass-Kabinen eingezogen werden. Menze sieht trotz einiger Mitbewerber noch Bedarf in der Stadt. „Der Kunde schätzt inhabergeführte Fachgeschäfte, weil er hier verlässliche Ansprechpartner hat“, meint der Hörakustik-Meister. Er und sein Partner böten das gesamte Spektrum der modernen Hörakustik- und Hörgeräteversorgung an.

Lisa Stegger und Julia Ohters von der Wirtschaftsförderung freuen sich über eine erneute erfolgreiche Vermittlung zwischen Vermietern und Mietern. „Es ist bereits der siebte Vertrag, der im Rahmen des Sofortprogrammes zur Stärkung der Innenstädte unterzeichnet wurde“, so Stegger. Das Land fördert die Vermietung von Leerständen. Land und Stadt übernehmen 20 Prozent der Miete für die Dauer von 24 Monaten. Das erleichtert Geschäftseröffnungen, weil in der Start- und Investitionsphase die Fixkosten klein gehalten werden können. (kre)