Abendstimmung im Garten Baumeister. Foto: pd

RAESFELD. Der Herbst macht sich langsam breit und die Gärten der Familien Seggewiß und Baumeister laufen noch einmal zur Höchstform auf. Am kommenden Freitag von 18 bis 22 Uhr kann man sie erneut besuchen, diesmal stimmungsvoll beleuchtet mit Feuerschalen und Lichtobjekten. „Vom Hellen ins Dunkel der Nacht“ titelt das Ortsmarketing in seiner Einladung. Besucher haben die Möglichkeit, die Gärten sowohl vor der Dämmerung zu erkunden als auch im Dunkeln. Dann kann man sich besonders gut Tipps und Anregungen zur Beleuchtung und Gestaltung eines nächtlichen Gartens holen.

Im Exotengarten Seggewiß, Im Rott 16, erlebt der Besucher bereits beim Betreten die Pracht der gigantischen Bananengewächse. Die über fünf Meter hohen Pflanzen tragen riesige Blätter und interessante Blütendolden. Zusammen mit Palmen, Baumfarnen und Riesengräsern sorgen sie für ein exotisches Urlaubserlebnis.

Im ideenreich gestalteten Garten Baumeister, Ährenfeld 13, werden zahlreiche Anregungen und Ideen zur Erfüllung der ganz persönlichen Gartenträume geboten. Mit vielen Lichtern beleuchtet, bilden die verschiedenen Gartenzonen einen farbenfrohen, nächtlichen Rahmen für den naturnahen Schwimmteich. Abwechslungsreich gestaltete Sitzplätze laden zum Verweilen in der Dunkelheit ein.

Hinsichtlich der derzeitigen Corona-Situation bitten Ortsmarketing und Garteneigentümer um Einhaltung der derzeit gültigen Hygiene- und Abstandsregeln. Die Besucher werden angehalten, die Abstandsregeln (1,5 m) auf dem Weg zum Garten, im Eingangsbereich und im Garten selbst einzuhalten. Die Anzahl der Besucher pro Garten ist begrenzt. Gegebenenfalls ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. (pd/kre)

Garten Seggewiß. Foto: pd