Heimatpreis Borken

Thema lautet diesmal: „Zukunft mitgestalten: Projekt Borken!“

BORKEN. Nachdem der Heimatpreis bislang für bestehende Projekte vergeben wurde, geht es in diesem Jahr um Ideen für die Zukunft. Nach den Herausforderungen der Pandemie soll sich der Blick nach vorne richten. Die Stadt Borken sucht bis zum 30. September spannende Projekte, interessante Vorhaben, neue Aktionen, gemeinschaftliches Bauen, mitreißende Veranstaltungen und vieles mehr.

- Anzeige -

Das Gewinnerprojekt erhält ein Preisgeld von 5.000 Euro. Die Preisverleihung erfolgt Ende des Jahres 2022. Ideen einreichen können alle Personen, Vereine, Initiativen und Gruppen aus Borken. Wichtig ist: Jede Idee braucht mutige Personen, die sie entwickeln und auch umsetzen – vom Papier in die Realität. Das Siegerprojekt verpflichtet sich mit dem Preisgeld, die Idee auch umzusetzen.

“Ihr wisst, was in unserer Stadt noch fehlt – und fügt es selbst hinzu? Dann ist ‚Projekt Borken‘ genau richtig für euch!”, ruft Borkens Kulturmanager Simon Schwerhoff zur Teilnahme auf. Das Kulturbüro der Stadt Borken unterstützt bei Bedarf bei der Antragstellung: 02861/939-378 oder kulturbuero@borken.de. Alle Entwicklungen und Infos zum Heimatpreis 2022 “Projekt Borken!” sowie das Datenblatt zur Bewerbung gibt’s auch unter www.borken.de/projekt. (pd/mik)

Weitere Artikel