Foto: AdobeStock

BORKEN. Die Natur lässt es derzeit kräftig wachsen. Entsprechend viel Grünschnitt fällt aktuell in den Gärten an. Doch wohin damit, wenn die Biotonne nicht mehr alles fasst? Eine Alternative ist dann der städtische Bauhoff in der Einsteinstraße in Borken. An diesem Samstag (20. Juni) bietet die Stadt darüber hinaus die Möglichkeit, in der Zeit von 8 Uhr bis 13 Uhr seine Grünabfälle kostenlos in den Ortsteilen zu entsorgen.

Abgabestellen sind dann an der Feuerwache in Burlo, an der Pumpstation Marbeck am Beckenstrang sowie am Festplatz in Weseke eingerichtet. Angenommen werden Mengen bis maximal zur Ladung eines Pkw-Anhängers, allerdings kein Wurzelwerk und keine Stämme über acht Zentimeter Durchmesser. Die Stadt bittet darum, unbedingt einen Personalausweis mitzubringen, denn der kostenlose Service gilt nur für Borkener. Außerdem sind coronabedingt Hygieneregeln zu beachten. Dazu gehört ein Abstand zu anderen Menschen von mindestens 1,5 Metern. Sollten viele Menschen vor Ort sein, bitten die Verantwortlichen, einen Moment im Auto zu warten und beim Abladen der Abfälle zügig vorzugehen.

Wer im Sommer dauerhaft größere Mengen an Grünabfall hat, der kann übrigens eine Saison-Biotonne bestellen. Für nur vorübergehend anfallende Mengen gibt es spezielle Abfallsäcke bei der Stadt, die im Rahmen der normalen Biotonnenabfuhr mitentsorgt werden. (pd/kre)