Gut Heidefeld in Bocholt-Spork. Foto: pd

BOCHOLT/ACHTERHOEK. Die Initiative ist noch frisch. Der Landschaftsgarten ´t Meihuus in Breedenbroek, der Garten von Nico Wissing in Megchelen und der Park von Gut Heidefeld in Bocholt-Spork bilden eine neue Kooperation mit Namen „Grenzlandgärten“. Am Sonntag, 19. Juli, öffnen sie ihre Pforten für das interessierte Publikum. Der Eintritt beträgt 3 Euro pro Person und Garten.

Alle drei Gärten sind sehr unterschiedlich in Design, Charakter und Bepflanzung. Die Gärten sind so günstig zueinander gelegen, so dass sie innerhalb eines Tages im Rahmen einer Fahrradtour durch das Grenzgebiet besucht werden können. Alle drei Gärten sind zudem sehr geräumig, die Corona-Vorschriften können somit gut eingehalten werden.

„Viele Gartenliebhaber haben ein starkes Bedürfnis, in den Garten eines anderen zu schauen und zu genießen, was da wächst und blüht“, schreiben die Veranstalter in ihrer Pressemitteilung. Neben der Vielfalt der Bäume, Sträucher und Stauden könne man auch Tiere, Teiche und ausgestellte Kunst genießen. Erstmals nun grenzüberschreitend und zu einem gemeinsamen Termin. Die Gärten von ´t Meihuus und Wissing werden darüber hinaus am 9. August geöffnet sein. Garten´t Meijhuus ist auch jeden Freitag geöffnet bis zum 7. August. Der Park Gut Heidefeld hat täglich geöffnet. (pd/kre).