Gemeinsam für die Tiere

"Tag der offenen Tür" beim Gnadenhof in Rhede am 19. August (Sonntag) ab 13 Uhr

Auf dem Gnadenhof in Rhede können unter anderem viele Pferde einen würdevollen Lebensabend genießen. Foto: Pixabay

Rhede. Die Betreiber des Gnadenhofes in Rhede haben es sich zur Aufgabe gemacht, alte, kranke, verstoßene, ausgesetzte und unliebsam gewordene Tiere, sowie Tiere von Menschen, die sie nicht mehr versorgen können (aus finanziellen, altersbedingten oder sonstigen Gründen), aufzunehmen und bis an ihr „Lebensende“ unterzubringen, zu versorgen und ihnen falls nötig medizinische Hilfe zu geben. Außerdem tragen sie dafür Sorge, dass die Tiere ein würdevolles und angemessenes Leben führen können. Am 19. August (Sonntag) können sich Interessierte selbst einmal ein Bild über die Arbeit des Gnadenhofes machen. Ab 13 Uhr öffnet die Einrichtung im Rahmen des jährlich stattfindenden „Tages der offenen Tür“ ihre Türen und lädt zu einem Rundgang über den Hof ein, bei dem man unter anderem die tierischen Bewohner kennenlernen kann. Zudem werden die Rettungshundestaffel, der Tiernotruf und der NABU vor Ort sein und es gibt einen großen Pferdetrödel.