Gastronom für Borkens “Dritten Ort” gesucht

Öffentliche Ausschreibung eines Beratungsvertrages als Experte für den gastronomischen Aspekt im Rahmen der Konzeptphase.

Auf dem Marktplatz soll es bald im Rahmen des "Dritten Ortes" für Borken ein weiteres gastronomisches Angebot geben. Foto: Stadt Borken

Borken. Wie berichtet, visiert die Stadt Borken einen sogenannten “Dritten Ort” am Marktplatz an. Das Zentrum für Begegnung, Kultur und Austausch soll in Borken im Wesentlichen von drei Einrichtungen geprägt sein: Gastronomie, Bücherei und Musikschule. Vernetzt und räumlich im wahrsten Sinne des Wortes “vermischt”: Cafébar neben Bücherregal, Musizieren zwischen Zeitung lesen und Tagesmenü. Der “Dritte Ort” soll Wohnzimmeratmosphäre haben und die Stadtgesellschaft zum Aufenthalt einladen.

Das Projekt befindet sich ganz am Anfang. Um die Gastronomiekomponente im “Dritten Ort” im Innen- und Außenbereich sowie im Nutzungskonzept planen zu können, sucht die Stadt Borken einen Gastronomen zunächst für ein Konzeptjahr mit der möglichen Perspektive die Gastronomie im künftigen “Dritten Ort” zu betreiben. Gemeinsam möchte die Projektleitung mit allen Akteuren den “Dritten Ort” aus verschiedenen Perspektiven beleuchten und schließlich ein Nutzungs- und Betriebskonzept erarbeiten.

Nähere Informationen zu dieser Ausschreibung sowie alle Ausschreibungsunterlagen sind auf der Vergabeplattfor: www.vergabe-westfalen.de zu finden. Die Ausschreibungs-ID lautet CXPWYYU9ABP. (pd/vr)