Für MINT-Entdeckungsspaß daheim - wochenweise verleiht die WFG ab sofort kostenlos Materialien aus dem Forschermobil und Roboter wie die beliebten Beebots an die Kinder zu Hause. Foto: pd

Kreis Borken. Statt in der Schule wird zuhause gelernt, statt im Betrieb wird nach Möglichkeit im Home Office gearbeitet: Die Coronavirus-Pandemie sorgt derzeit dafür, dass in vielen Familien Eltern und Kinder den ganzen Tag zuhause verbringen – auch um möglichst keine anderen Menschen anzustecken.

Da die Schulen noch nicht wieder zum Regelbetrieb übergehen, steht das Forschermobil still und auch die Roboter bleiben in den Schränken der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken (WFG). Das soll sich nun endlich ändern!  „Die Zeit daheim kann für Eltern und Kinder lang werden und braucht Abwechslung. Den MINT-Entdeckerspaß für Klein und Groß, den das Forschermobil mit seinen MINT-Forscherkisten und den Robotik-Kästen ansonsten in den Schulklassen und Kitas ermöglicht, wollen wir in Corona-Zeiten nun in die Wohnzimmer nach Hause bringen“, so Kirsten Vennemann, die den Verleih über das unter dem Dach der WFG angesiedelte zdi-Zentrum Kreis Borken koordiniert.

Wochenweise können nun Materialien aus dem Forschermobil und auch die Roboter an die Kinder zu Hause kostenlos ausgeliehen werden: Je einen BeeBot für Kinder von 6 bis 10 Jahren, einen BlueBot für Kinder von 8 bis 12 Jahren und einen OzoBot für Kinder ab 10 Jahren. Zu den Robotern gehören jeweils ein Ladekabel und eine kurze Einweisung mit Tipps, Links und Aufgaben. Ebenso werden die Themenkisten aus dem Forschermobil verliehen. Zu verschiedenen Themen wie „Strom und Energie“, „Klänge und Geräusche – Akustische Phänomene“ oder „Mathematik – Zahlen, zählen, rechnen“ gibt es hier sechs bis acht Aufgabenkarten, das dazugehörige Material sowie eine Mappe mit Hintergrundinformationen. Eltern müssen also nicht im eigenen Haushalt nach den Verbrauchsmaterialien suchen und die Forschungsreise kann direkt starten. Die Themenkisten aus dem Forschermobil eignen sich am besten für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren. Auch die Themenkisten können für jeweils eine Woche ausgeliehen werden. Der Verleih findet möglichst kontaktlos und einfach statt.

Und so funktioniert‘s: Anfragen können telefonisch oder per Mail an Kirsten Vennemann Tel. 02561-97999-51 oder vennemann@wfg-borken.de gerichtet werden. Die Box steht dann in der Geschäftsstelle der WFG in der Erhardstraße 11 in Ahaus zur Abholung bereit. Vor Ort muss lediglich ein kurzer Ausleihvertrag unterschrieben werden. Die Rückgabe erfolgt ohne besondere Aufforderung dann wieder in der WFG. Dabei wird Prävention großgeschrieben: Nach jedem Verleih wird die WFG sämtliche Kisten, Roboter und Zubehör gründlich desinfizieren. (pd)