Führung in Gebärdensprache

Angebot für Hörgeschädigte im Textilwerk Bocholt am kommenden Samstag (13. April) um 15 Uhr.

Die Weberei des Textilwerks Bocholt entdecken Hörende und Hörgeschädigte bei einer inklusiven Führung. Foto: LWL/Holtappels

Bocholt (lwl). Zu einer inklusiven Führung für Hörgeschädigte und Hörende lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in das Textilwerk Bocholt ein. Der Rundgang am kommenden Samstag (13. April) um 15 Uhr, wird von einer Gästeführerin und einer Dolmetscherin für deutsche Gebärdensprache begleitet. In der 2018 neu gestalteten Dauerausstellung in der Weberei tauchen die Teilnehmer in die Welt der Textilproduktion vor 100 Jahren ein. Im Kesselhaus erfahren sie mehr über die Arbeit des Heizers, werfen einen Blick in das Kontor der Museumsfabrik und erleben historische Textilmaschinen in Aktion.

Die Führung ist kostenlos. Zu zahlen ist nur der Museumseintritt. Treffpunkt ist der Eingang des LWL-Industriemuseums Textilwerk Bocholt, Weberei, Uhlandstraße 50.